(c) by DMSB.TV

Der Film
Speedway DM 31.08.14





































Brokstedt



Gemeinde

Brokstedt



Nachrichten vom 10.12.17

Das Reglement der Speedway Bundesliga!




Nachrichten vom 06.12.17

++Massiver Einbruchdiebstahl auf dem Holsteinring++

Der MSC wurde in der Nacht vom vergangen Montag auf Dienstag Opfer eines massiven Einbruchdiebstahl bei dem erheblicher Sachschaden enstand.

Ziel der Täter war dabei unser E-Container im hinteren Bereich des Stadions.
Dabei verschafften sich die Täter im Schutz der Dunkelheit unter Zuhilfename brachialer Gewalt gepaart mit vehementem Vandalismus, Zugang zum Stadion und zu dem entsprechenden Container. Unter anderem wurden dabei erhebliche Meter an Kraftstromkabel, zahlreiche Kabeltrommeln und einige Strahler entwendet.

Nach Angaben der ermittlenden Polizei deutet alles auf einen gezielten Einbruch einer besonderen Spezies krimineller Banden hin, die stets nach dem selben Schema bei ihren Beutezügen vorgehen und in ihrer Brutalität keinerlei Rücksicht auf fremdes Eigentum nehmen.

Da sich die Regulierung der entstandenen Schäden noch in der Klärung befindet und sich erfahrungsgemäß sicherlich zeitlich noch hinziehen wird, müssen wir an dieser Stelle einen Hilferuf absetzen.

Wer kann uns auf günstige Weise mit dem Ersatz von Kabeln, Kabeltrommeln etc. weiterhelfen?

Jede Hilfe wird natürlich dankend angenommen...


Nachrichten vom 30.11.17

Weitere Infos zur ADAC Speedway Schule!

Sollte sich jemand fragen,was die ADAC Speedway Schule beinhaltet,
dann werden wir an dieser Stelle mal etwas konkreter werden.

Auf der Internetseite des ADAC Schleswig-Holstein e.V. finden Interessierte alle Infos zur Speedway Schule.

Folgt bitte dem Link...




Nachrichten vom 29.11.17

ADAC Speedway Schule!

Zur Förderung der Jugendarbeit in den Ortsclubs, welche sich schwerpunktmäßig im Motorrad-Speedway-Sport betätigen, führen der ADAC Schleswig-Holstein und seine Ortsclubs gemeinsam die ADAC Speedway Schule durch. Ziel ist es, junge interessierte Menschen, die bisher noch keinen Kontakt zum Motorrad-Bahnsport hatten, an diesenheranzuführen.

2018 setzen wir unseren ehrgeizigen Weg in Sachen Nachwuchsarbeit fort!

Termine, die Speedway Schule betreffend, werden wir rechtzeitig veröffentlichen.

Hier ist schon einmal das Anmeldeformular


Nachrichten vom 28.11.17

Reglement der Bundesliga 2018!

In den nächsten Tagen wird das Reglement der Speedway Bundesliga 2018 veröffentlicht werden.

Einige Änderungsvorschläge werden schon öffentlich diskutiert.

Zu bedenken ist, das dies bislang lediglich die Arbeitsgrundlagen zu einem Reglement darstellt.
Alle Vereine hatten bis zum 20.November noch die Möglichkeit Änderungswünsche vorzutragen.

Sobald das Regelwerk für 2018 fertig ist, werden wird es an entsprechender Stelle wie bekannt auch zeitnah veröffentlichen.


Nachrichten vom 27.11.17

Die Austragungsbedingungen zur Speedway Liga Nord 2018!

In einer sehr konstruktiven Vorbesprechung am 18.11.17 in Stemmen am Rande der NBM-Ehrungen legten die teilnehmenden und interessierten Vereine die Rahmenbdingungen für die Speedway Liga Nord (SLN) 2018 fest.

Ziel ist es nach wie vor, den Nachwuchs der beteiligten Clubs und regionale Fahrer zum Zuge kommen zu lassen.




Nachrichten vom 24.11.17

Fahrerkategorisierung für 2018!




Nachrichten vom 11.11.17

WICHTIG --- ABSAGE --- WICHTIG!

Unser heutiges Jugendtrainig muss leider wegen schlechtem Wetter abgesagt werden


Nachrichten vom 08.11.17

Wir haben immer noch nicht genug!!!

Unsere Jugendgruppe um Jugendbetreuer Guido Schlüter hat noch nicht genug.

Am kommenden

Samstag
11.11.17
14.00 - 16.00 Uhr


richten wir noch ein Jugendtraining auf beiden Bahnen aus.


Nachrichten vom 06.11.17

Keep on Racing!



Der MSC Brokstedt e.V. im ADAC muss leider von zwei langjährigen Vereinsmitgliedern und Weggefährten Abschied nehmen.

Mitglieder, Vorstand und Aktive trauern um

Peter Bellmer

und

Ernst Pingel

die uns kürzlich für immer verlassen haben.

In der Stunde der Trauer gehört unser aufrichtiges Mitgefühl den Hinterbliebenen.

Wir werden beiden stets ein ehrendes Andenken wahren.


Nachrichten vom 31.10.17

Mehr als 20 Teilnehmer beim Abschlusstraining in Brokstedt!

MSC Brokstedt setzt auf den Bahnsport-Nachwuchs




Für den MSC Brokstedt e.V. im ADAC ist die Speedway-Saison 2017 Geschichte.
Nach dem Gewinn des Vizemeistertitels in der Speedway-Bundesliga und vier überaus attraktiven Rennveranstaltungen auf dem Holsteinring, ziehen die Verantwortlichen eine erste, durchaus positive Bilanz des zurückliegenden Rennjahres.
„Sportlich sind wir zufrieden und auch wirtschaftlich scheinen unsere Planungen aufzugehen.“

Zwar gilt es noch die letzten Veranstaltungen auszuwerten doch deutet laut Michael Schubert, zweiter Vorsitzender des MSC, alles auf eine positive Entwicklung rund um den Holsteinring hin. Schubert: „Wir haben vor rund drei Jahren einige Kursveränderungen vorgenommen, haben dabei einige Risiken in Kauf genommen, doch scheint unser Konzept erste Früchte zu tragen.“

Neben dem reinen leistungsbezogenen Ligabetrieb setzen die „Wikinger“ seit geraumer Zeit intensiv auf die Förderung des Bahnsportnachwuchses in Schleswig-Holstein. Dazu wurde mit Guido Schlüter ein Jugendtrainer aus den eigenen Reihen ausgebildet, der sich nicht nur um die jüngsten Motorsportfreunde kümmert, sondern auch als Bindeglied zwischen den Profis und den Amateuren im Verein fungiert.
„Wir haben uns entschieden regelmäßig Trainingstage für alle Interessierten anzubieten. Nach sporadischen Terminen in der Vergangenheit haben wir es nun geschafft eine Regelmäßigkeit herbeizuführen,“ so Schubert.



Zwei weitere Teams wurden dadurch neben der Bundesliga-Mannschaft ins Leben gerufen, die seit diesem Jahr ebenfalls leistungsbezogen gemeldet wurden. So bietet der MSC nunmehr Speedway für alle Altersklassen an. Zudem haben so genannte Hobbyfahrer im Rahmen der Trainingstermine die Möglichkeit, aktiv ihrer Leidenschaft zu frönen.
Besonders erfreut sind die Macher in Brokstedt über die Tatsache, dass auch ehemalige Aktive für die Arbeit innerhalb der Nachwuchsförderung gewonnen werden konnten.
Schubert: „Matten Kröger ist dabei das absolute Paradebeispiel. Nach seinem Karriereende engagiert er sich in vielen Bereichen innerhalb des Vereinslebens und steht vor allen Dingen den Einsteigern mit Rat und Tat zur Seite.“



Kröger, der im Jahre 1997 und 2014 als aktiver Fahrer gleich zweimal den deutschen Meistertitel mit dem Team des MSC Brokstedt gewinnen konnte, möchte seinerseits seine Erfahrungen an die Nachwuchsfahrer weitergeben. „Ich freue mich, wenn ich die zukünftige Entwicklung im MSC aktiv mitgestalten kann.“

Der Erfolg scheint den Brokstedter Bahnsportfreunden Recht zu geben. Beim Abschlusstraining drehten mehr als 20 Teilnehmer sämtlicher Alters- und Nachwuchsklassen noch einmal ihre Runden auf dem Holsteinring. Besonders erfreut zeigt sich der zweite Vorsitzender angesichts der Tatsache, dass beim letzten Training in diesem Jahr gleich zwei neue Vereinsmitglieder gewonnen werden konnten. „Das ist natürlich ein sehr schöner Nebeneffekt. Wir benötigen unbedingt neue Mitglieder, die auch bereits sind sich für den Club aktiv zu engagieren.“
Es scheint so, als ob sich der MSC Brokstedt auf dem richtigen Weg in die Zukunft befindet, wird doch permanent am eigenen Nachwuchs gearbeitet.
Schubert: „Diesen Vorsatz haben wir uns auch für 2018 groß auf unsere Fahnen geschrieben. Eine gesunde Mischung aus Profi- und Amateurmotorsport wird sich sicherlich auf lange Sicht auszahlen.“

Die neue Saison auf dem Holsteinring beginnt im Frühjahr 2018.
„Wir werden die ersten Trainingseinheiten ansetzen wenn die Witterungsbedingungen dies zulassen.
Das erste Rennen werden wir traditionell am 1. Mai veranstalten.“


Nachrichten vom 27.10.17

Clubmeisterschaft in Nordhastedt abgesagt!




Nachrichten vom 22.10.17

Abschlusstraining auf dem Holsteinring!



Am kommenden Samstag, dem 28. Oktober, richten wir unser Jahresabschlusstraining in der Zeit von 10 bis 13 Uhr aus.

Wichtiger Hinweis:
Da unsere Airfences bereits abgebaut und im Winterlager sind,
wird das Training ohne diese Sicherheitsvorkehrung durchgeführt.

Am gleichen Tage richtet unser Nachbarverein der MSC Nordhastedt seine Clubmeisterschaft aus.



Für alle unsere Trainingsteilnehmer besteht die Möglichkeit im Anschluss auch an der Clubmeisterschaft teilzunehmen.

Der Start erfolgt dort um 14 Uhr.

Unser Training wird als Renntraining anerkannt, wer möchte kann allerdings noch drei Runden Training auf dem Dithmarschenring fahren.
Anmeldungen werden vor Ort entgegengenommen.


Nachrichten vom 21.10.17

1 Jahr beitragsfrei im ADAC!




Nachrichten vom 21.10.17

Ergebnisnachtrag aus Güstrow!

Ergebnisse ADAC Ergebnisse Dmsj
 



Nachrichten vom 20.10.17

Fan-Shop on the Road!

Für alle, die noch keine Fanartikel unserer Wikinger Kollektion ergattern konnten,
gibt es am Samstag in Dohren beim Abschiedsrennen von unserem

Kapitän Tobi Kroner

noch einmal die Möglichkeit, zuzuschlagen.

Wir dürfen dort unsere Shirts, Hoodies und Caps verkaufen.


Nachrichten vom 18.10.17

Bericht vom ADAC Bahnsport Bundesendlauf am 14.10.2017 in Güstrow!



Rekordbeteiligung - dabei: 12 Schleswig-Holsteiner

Mit 62 Teilnehmern an einem Renntag hatten der ADAC Hansa als Ausrichter und der MC Güstrow e.V. im ADAC als Veranstalter es im Bahnsport wohl noch nie zu tun. Gegenüber 2016 bedeutete dies eine Steigerung um mehr als 25 Prozent.

Die folgende Übersicht zeigt, aus welchen Regionalclubs die angetretenen Fahrerinnen und Fahrer stammten:

ADAC Weser-Ems e.V. 19
ADAC Schleswig-Holstein e.V. 12
ADAC Südbayern e.V. 12
ADAC Berlin-Brandenburg e.V. 6
ADAC Sachsen e.V. 6
ADAC Hansa e.V. 4
ADAC Pfalz e.V. 2
ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. 1
 


Fast alle Regionalclubs konnten mehr Kinder und Jugendliche nominieren, was zeigt, dass deren Bahnsportler ihr Engagement in der Jugendarbeit ausbauen. Überdurchschnittlich stark legten dabei der ADAC Weser-Ems e.V. (plus 58%) und der ADAC Schleswig-Holstein e.V. (plus 50%) zu. Letzterer schickte genauso viele Teilnehmer ins Rennen wie der starke ADAC Südbayern e.V..
Von den jungen Schleswig-Holsteinern starteten zwei in der Klasse Junior A (6-11 Jahre, 50ccm), fünf in der Klasse Junior B (10-16 Jahre, 125ccm), vier in der Klasse Junior C (12-17 Jahre, 250ccm) und einer in der Klasse U18 (15-18 Jahre, 500ccm).
Erfreulich auch:
Alle von der Sportabteilung in Kiel Nominierten traten auch tatsächlich an, um zu zeigen, dass in Ihrem Regionalclub der Bahnsport stark vertreten ist und mehr als nur die schicksten Startwesten zu bieten hat.
Die hohe Starterzahl und die anfangs schwierigen Bahnverhältnisse verlangten den Sportwarten des MC Güstrow, aber auch den jungen Aktiven bei der 12-stündigen Marathonveranstaltung alles ab.
Am Ende wurden der letzte von vier geplanten Durchgängen sowie die Finalläufe gestrichen. Bereits der dritte Läufeblock war unter Flutlicht gefahren worden.
Als die Pokale verliehen wurden, war allen nicht nur die Freude anzusehen, sondern auch der Stress des Tages.

Die besten Platzierungen des Schleswig-Holsteiner Teams erreichten:

Klasse Starter Platz Fahrer
Junior A 15 1 Julian Ploog
Junior B 21 12 Jon Ruhnke
Junior C 18 9 Tomek Matten Dau
U 21 8 7 Jannik Schütt
 

Auch bei den Platzierungen verzeichnete Schleswig-Holstein somit einen Aufwärtstrend. Es zeigte sich aber erneut, dass es für die beiden Speedway-Ortsclubs im Norden, den MSC Nordhastedt - Nordseeküste e.V. und den MSC Brokstedt e.V., bei der Trainingsqualität noch "Luft nach oben" gibt.

Einzig Julian Ploog schaffte es aufs Podest, dafür aber gleich ganz nach oben.


Nachrichten vom 12.10.17

Veteranen und Teilemarkt am 15. Oktober 2017!



Kleinod und Fundgrube für Oldie-Liebhaber

Am kommenden Sonntag öffnen sich von 8 bis 17 Uhr erneut die Tore zum Speedway-Stadion „Holsteinring“ in der Dorfstraße in Brokstedt zum „Treffen für Oldtimer-Liebhaber“, dem traditionellen Veteranen- und Teilemarkt.
Mittlerweile zählt dieser traditionelle Treffpunkt für Sammler und „Sehleute“ zu den echten Kultveranstaltungen innerhalb einer ständig wachsenden Szene.
Statt atemberaubenden Speedway-Sport präsentieren die Organisatoren mit der letzten Großveranstaltung des Kalenderjahres rund um den Holsteinring in der Dorfstraße erneut jede Menge technische Raffinessen aus der Geschichte der mobilen Fortbewegung.
Sowohl für Bastler als auch für Liebhaber von alten Autos und Motorrädern bietet die Traditionsveranstaltung einfach alles, was das Herz der Fans begehrt. Rund um das Stadion wird sich auch diesmal wieder eine Fülle von Angeboten aneinanderreihen. Das Markenspektrum reicht erneut von A wie Adler bis Z wie Zündapp. Neben Händlern aus Skandinavien oder den Niederlanden erwarten die Macher auch diesmal wieder Aussteller aus dem gesamten norddeutschen Raum, die ihre Waren und technischen Raritäten anbieten.
Aber nicht nur Kurioses und technisch Rares rund um Auto- und Motorradtechnik werden von den Händlern angeboten – auch durchaus gängige Waren werden angeboten, kennt das Spektrum der gebrauchten Waren aus diversen Epochen doch nahezu keine Grenzen. Der Teilemarkt auf dem Holsteinring hat sich in den letzten Jahren zu den ganz großen Treffpunkten in der Oldtimer-Szene entwickelt und besticht durch seine Vielfalt und besondere Atmosphäre. Ein besonderer Anziehungspunkt wird auch diesmal wieder eine große Oldtimer-Ausstellung auf dem Areal vor dem Stadion bilden. Dabei können die Besucher die echten Schmuckstücke aus den vergangenen Jahrzehnten ganz aus der Nähe bewundern.

Natürlich halten die Organisatoren zudem allerlei kulinarische Köstlichkeiten für die Besucher bereit, so wird neben diversen Ständen auch das Clubheim des MSC geöffnet sein und den Technik-Fans aus nah und fern als Treffpunkt zum Fachsimpeln zur Verfügung stehen.


Nachrichten vom 12.10.17

ADAC Bahnsport Bundesendlauf und dmsj Meisterschaft in Güstrow!


Am 14. und 15. Oktober finden in Güstrow der ADAC Bahnsport Bundesendlauf und die dmsj Meisterschaft 2017 statt.

Hier sind auch unsere Junioren des MSC Brokstedt vertreten.

So treten am 14.10.17 folgende Fahrer bein ADAC Bundesenlauf an:

Junior A
Len-Joris Rixen

Junior B
Hanna-Marie Jasper
Julian Schlüter
Marvin Kleinert


Junior C
Birger Jähn
Matten-Tomek Dau


U18
Jannik Schütt

Am 15.10.17 zur dmsj Meisterschaft treten an:

Junior A
Len-Joris Rixen

Junior B
Hanna-Marie Jasper

Junior C
Birger Jähn
Matten-Tomek Dau
Timo Wachs


Die dmsj Meisterschaft wird live ab 12.40 Uhr auf dem youtube-Kanal mit Klick auf das Plakat übertragen:




Nachrichten vom 10.10.17

Absage des Jugendtrainings am 11.10.17!



WICHTIG - WICHTIG - WICHTIG

Aufgrund des schlechten Wetters müssen wir abermals unser für den 11. Oktober geplantes Jugendtraining absagen!!!!



Nachrichten vom 04.10.17

„Wikinger“ verpassen Titelgewinn letztlich deutlich!



Brokstedt unterliegt im zweiten Finale in Landshut mit 35:49 Brokstedt.

Der Traum vom dritten Meistertitel in der Speedway-Bundesliga ist für den MSC Brokstedt e.V. im ADAC geplatzt.
Nach einem 45:39-Sieg im ersten Finale gab es für die „Wikinger“ im alles entscheidenden Duell mit dem AC Landshut ein böses Erwachen.
Am Ende drehten die „Devils“ die Pleite aus dem ersten Match und setzten vor heimischen Publikum im Stadion „Ellermühle“ noch einmal nach, so dass letztlich ein 49:35 zu Buche stand.
In der Addition konnte das Team aus Landshut mit 88 zu 80 Punkten gegenüber dem MSC den deutschen Meistertitel verteidigen und baute zugleich das Attribut des „Rekord-Meisters“ aus.

Zunächst entwickelte sich ein durchaus ausgeglichenes Rennen der Kontrahenten um den Titel, wobei die Hausherren durchaus den besseren Start erwischten und den Rückstand aus dem ersten Rennen in Brokstedt verkürzen konnten.
Einen herben Rückschlag mussten die Schleswig-Holsteiner einstecken, als im zweiten Lauf des Tages Brokstedts Nachwuchsfahrer Hannes Gast schwer stürzte und keine weiteren Läufe absolvieren konnte.

Was folgte war eine spannende Auseinandersetzung in der die Gastgeber letztlich in den entscheidenden Momenten die entsprechenden Akzente setzen konnten.
Als MSC-Teammanagerin Sabrina Harms im elften Lauf alles auf eine Karte setzte, Rune Holta als taktische Reserve nominierte und Mannschaftskapitän Tobias Kroner als Joker setzte – seine Punkte hätten doppelt gezählt – sollte sich das Rennen entscheiden. Holta ging zwar als erster Fahrer über die Ziellinie, doch ging Kroner letztlich leer aus.
Die beiden finalen Läufe gestalteten sich zum Ende eines sehenswerten Rennens zu einem Schaulaufen der Gastgeber, fiel die endgültige Entscheidung um die Meisterschaft doch bereits im vorletzten Durchgang als Martin Smolinski für Landshut vor den beiden Brokstedter Akteuren Kai Huckenbeck und Tobias Kroner die Ziellinie passierte.
In der Endabrechnung stand ein 49:35 für Landshut zu Buche.



Trotz der letztlich deutlichen Niederlage hielt sich die Enttäuschung auf Seiten des MSC Brokstedt in Grenzen. „Wir wussten, was uns in Landshut erwartet. Der Vorsprung von sechs Punkten war dünn und schnell aufgebraucht. Trotzdem sind wir mit dem Verlauf der Saison zufrieden und werden im kommenden Jahr wieder angreifen.“

Für Brokstedts Pressesprecher Michael Schubert stand am Ende das sportliche Ergebnis nicht im Mittelpunkt.

„Wir hoffen natürlich das unser Nachwuchsfahrer Hannes Gast seinen Sturz gut übersteht.

Wir wünschen ihm schnelle und gute Genesung.“


Der 20 jährige Gast wurde nach seinem Unfall mit Verdacht auf Arm- und Beinbruch in eine Landshuter Klinik gebracht.

Die Punkte für den MSC Brokstedt:



Rune Holta13 Punkte
Kai Huckenbeck 9 Punkte
Tobias Kroner 7 Punkte
Lukas Fienhage 3 Punkte
Stephan Katt 3 Punkte
Hannes Gast 0 Punkte


Nachrichten vom 30.09.17

Heimsieg im Finale 1!



45:39

Was für ein Tag?!

Im Vorfeld des ersten Finales in der Speedway-Bundesliga bestimmte eigentlich nur die Wetterprognose das Geschehen rund um das erste Finale der Speedway-Bundesliga bei uns auf dem Holsteinring.
Letztlich war es die richtige Entscheidung, alles auf eine Karte zu setzen und das Rennen unter allen Umständen zu starten!

Wir haben uns dazu entschlossen, weitgehend auf das Rahmenprogramm zu verzichten, um der Bundesliga absolute Priorität zu geben.

Was die Fans letztlich erleben durften war mehr, als wir erwartet haben.

Unser Team präsentierte sich gegen den AC Landshut von Beginn an als funktionierende Mannschaft.
Nachdem die ersten beiden Läufe jeweils mit 4:2 an uns gingen, hatten die Wikinger lange die Führung fest im Griff.
Lediglich nach dem neunten Lauf beim Stande von 27:27 drohte die Wende im Rennen.
Die Antwort unserer Mannschaft war jedoch eine Mischung aus toller Moral, unbändigem Siegeswillen und Teamgeist!

Am Ende stand ein 45:39-Heimsieg auf dem Wertungszettel!

Danke an die Fans, die uns heute unterstützt haben!

Letztlich gab es dann noch einen bewegenden Abschied für unseren Kapitän Tobias Kroner, der sich heute mit einem sensationellen Heimsieg gegen den "Erzrivalen" vom Holsteinring verabschiedet hat.



DANKE Tobi!

Die Punkte für den MSC:
Rune Holta 14 Punkte
Kai Huckenbeck 12 Punkte
Tobi Kroner 9 Punkte
Lukas Fienhage 5 Punkte
Stephan Katt 4 Punkte
Hannes Gast 1 Punkt

Die Punkte für den ACL:
Martin Smolinski 16 Punkte
Dominik Möser 8 Punkte
Erik Riss 6 Punkte
Valentin Grobauer 6 Punkte
Mark Riss 2 Punkte
Sandro Wassermann 1 Punkt

Der MSC hat also vorgelegt - am kommenden Dienstag folgt dann in Landshut die endgültige Entscheidung um die Meisterschaft!


Nachrichten vom 29.09.17


Das Finale!



Heute hatten wir wirklich einen stressigen Tag im Zuge unserer Vorbereitungen zu unserem Finallauf in der Speedway-Bundesliga gegen den AC Landshut.

Natürlich war die alles entscheidende Frage
"Wie wird das Wetter am Renntag?"

Die Aussichten waren nicht wirklich gut und der Vorstand des MSC sowie die Verantwortlichen vom Bahndienst haben mehrere Stunden diskutiert und durchaus viele Szenarien durchgespielt. Dabei standen wir permanent in Kontakt mit dem AC Landshut.

Letztlich haben wir die Entscheidung getroffen, das Rennen am morgigen Tag unter allen Umständen zu starten und über die Bühne zu bringen.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr - die Fans und Freunde - uns unterstützt und noch einmal unsere Entscheidung weiter verbreitet.

Somit sollten sämtliche Spekulationen beendet sein!

Wir wollen morgen das Finale in Brokstedt fahren!!


Nachrichten vom 28.09.17

Live Update!

...für das Finale 1 am Samstag wie gewohnt auf unserer Seite!


Nachrichten vom 25.09.17

Drei Weltmeister auf dem Holsteinring!



Am kommenden Sonnabend (30. September) empfängt der MSC Brokstedt e.V. im ADAC auf dem heimischen Holsteinring den AC Landshut zum ersten Finale der Speedway-Bundesliga.
Geht es nach den Verantwortlichen beim MSC soll nach 1997 und 2014 der dritte Deutsche Meistertitel in der Vereinsgeschichte nach Schleswig-Holstein geholt werden.
Das Kräftemessen mit dem aktuellen Meister aus Landshut ist im Speedway-Oberhaus das „Duell der ewigen Rivalen“, kommt es dabei nicht zuletzt zur Neuauflage des letztjährigen Finales. Während die „Devils“ aus Bayern 2016 am Ende den Titel gewinnen konnten, hieß der Gegner beim letzten Brokstedter Erfolg ebenfalls Landshut.
Für Spannung und Klasse sorgt am Sonnabend aber nicht nur die sportliche Rivalität der beiden Gegner, was beide Teams personell auffahren werden sollte die Fans zusätzlich elektrisieren. Mit Martin Smolinski auf Landshuter Seite sowie Lukas Fienhage und Stephan Katt im Team der „Wikinger“ aus Brokstedt gehen gleich drei der vier frischgebackenen Langbahn-Team-Weltmeister, die am vergangenem Wochenende mit der deutschen Nationalmannschaft den Titel im niederländischen Roden gewinnen konnten, an den Start. Für Stephan Katt aus Neuwittenbek aus Kiel war dieser Triumph der achte WM-Titel mit der Mannschaft.
„Wir freuen uns natürlich das wir unserem Publikum gleich drei Weltmeister präsentieren können und hoffen auf den entsprechenden Zuschauerzuspruch“, so Michael Schubert, Pressesprecher beim MSC Brokstedt. Bei der Personalplanung blieb MSC-Teammanagerin Sabrina Harms ihrer Linie treue und setzt einmal mehr auf bewährte Kräfte.
Einziger ausländischer Fahrer innerhalb der Mannschaft wird Rune Holta sein. Der Norweger mit polnischem Pass stand schon häufiger in Diensten der Brokstedter und bringt die Erfahrung aus zahlreichen WM-Einsätzen mit.


Nachrichten vom 24.09.17

Die Mannschaften!




Nachrichten vom 23.09.17

News zum Finale 1!

Klick darauf!


Nachrichten vom 22.09.17

Speedwaytraining am Samstag, 23.09.2017!

bei den Freunden des MSC Nordhastedt
auf dem Dithmarschenring
14.00 bis 17.00 Uhr


Nachrichten vom 20.09.17

Speedway-Nachwuchs bestimmte das Geschehen!

Der Holsteinring in Brokstedt stand jüngst ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung.
Mit der Ausrichtung des Finales der „Talents Team Trophy“ sowie dem letzten Lauf in der „Speedway-Liga-Nord“, präsentierte der MSC Brokstedt e.V. im ADAC einen kompletten Renntag mit spannenden Läufen der jüngsten „Stahlschuhartisten“ aus ganz Deutschland.
„Wir haben uns vor einigen Jahren dazu entschieden jungen Talenten eine Chance zu geben, sich zu präsentieren und wir denken mit dieser Entscheidung. den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.“ Für Michael Schubert, Pressesprecher in Brokstedt, sei die Entscheidung, einen Renntag für den Nachwuchs auszurichten genau richtig gewesen. Zwar war die Zuschauerresonanz mit rund 250 Besuchern auf dem Holsteinring noch ausbaufähig, doch seien Veranstaltungen dieser Art durchaus noch ausbaufähig.
Die Fans, die den Weg nach Brokstedt gefunden hatten, sahen indes sportlich anspruchsvolle und spannende Rennen.

Im Vormittagsprogramm standen die letzten Wertungsläufe in der so genannten „Talents Team Trophy“ (125 ccm) auf dem Programm. Am Ende setzte sich die Auswahl vom MSC Mulmshorn gegen die Konkurrenz vom MSC Cloppenburg, dem MSC Nordhastedt, der Renngemeinschaft aus Scheeßel und Olching sowie dem Gastgeber vom MSC Brokstedt durch.



Mit dem dritten und letzten Lauf fand die neu formierte „Speedway-Liga-Nord“ in Brokstedt ihren Abschluss. Hendrik Jähn, ehemaliger Sportleiter und nun Schriftführer beim MSC, hatte das Reglement dieses Wettbewerbs mit drei teilnehmenden Mannschaften vor der Saison entworfen und sah sich am Ende der kleinen aber feinen Renn-Serie bestätigt. „Wir haben ein Forum abseits von erster und zweiter Liga gefunden, in dem sich junge Speedway-Talente erste Sporen verdienen können.“ In der Tat boten die teilnehmenden Teams Sport auf hohem Niveau und unterstrichen einmal mehr das Potenzial, welches im deutschen Bahnsport schlummert. Nach einem spannenden Renntag sicherte sich der MSC Moorwinkelsdamm (Niedersachsen) mit 114 eingefahrenen Punkten den Gesamtsieg vor dem MC Ludwigslust (112 Punkte) und dem gastgebenden MSC Brokstedt, der letztlich 59 Zähler einfahren konnte.



Der sportliche Wert der beiden Nachwuchsrennen gibt den Verantwortlichen Recht in dem Bestreben, den Motorsport im Jugendbereich weiter zu stärken. Schubert: „Wir werden auch in der kommenden Saison weiter an unserem Konzept festhalten.“


Nachrichten vom 18.09.17

Absage des Trainings am 23.09.17!



WICHTIG - WICHTIG - WICHTIG

Nach dem gestrigen Renntag haben wir uns entschlossen, unsere Bahn für das Finale am 30. September 2017 gegen die Landshut Devils noch einmal grundlegend zu bearbeiten!

Um für diesen Saisonhöhepunkt beste Voraussetzungen zu schaffen, müssen wir leider unser für den 23.09.17 geplantes Training ausfallen lassen.

Wir bitten um Verständnis.


Nachrichten vom 18.09.17

Ergebnisse vom 17.09.17!





Und hier sind tolle Impressionen eingefangen von Reinhard Wilde:






Nachrichten vom 13.09.17

Absage des heutigen Jugendtrainings!



WICHTIG - WICHTIG - WICHTIG

Aufgrund des schlechten Wetter müssen wir leider unser heutiges Jugendtraining absagen!!!!



Nachrichten vom 11.09.17

Speedway Liga Nord!

Alle Infos für den 17.09.17



- Zeitplan
- Heatschema TTT
- Heatschema SLN
- Fahrerlagerinfo
- Eintrittspreise
- Sitzplätze Tribüne kostenlos
- Verkaufstart Merchandise Artikel



Für den MSC Brokstedt e.V. im ADAC steht am kommenden Sonntag eine ganz besondere Premiere an.
Mit dem dritten und gleichzeitigen Speedway-Rennen in der neuformierten „Liga-Nord“ feiert das Nachwuchsteam der „Wikinger“ auf dem Holsteinring die eigene Heimpremiere.

Ab 14 Uhr werden sich dann die Gästeteams vom MC Ludwigslust (Mecjlenburg-Vormpommern) und dem MSC Moorwinkelsdamm (Niedersachsen) mit den Hausherren messen. Das Rennen in Brokstedt bildet den Abschluss einer Serie, die neben der bestehenden Bundesliga und dem Speedway-Teamcup (2.Liga) in erster Linie der Nachwuchsförderung im Bahnsport dienen soll. So besteht jede Mannschaft aus einen erfahrenen „Seniorfahrer“ und fünf Nachwuchstalenten. Die Gegner des MSC Brokstedt hatten bereits ihr jeweiliges Heimrennen absolviert, so dass der endgültige Sieger dieser kleinen aber feinen Rennserie nun in Brokstedt gekürt wird.
Chancen auf den Titelgewinn haben die Nachwuchsrennfahrer aus Schleswig-Holstein zwar nicht mehr, liegt das Team von Mannschaftsleiter Christian Gerdes doch vor dem finalen Lauf am Sonntag auf Rang drei der Tabelle, der Vorfreude auf ein spannendes Rennen tut dieser Umstand jedoch keinen Abbruch. Gerdes: „Wir wollen uns bis zum Ende so teuer wie möglich verkaufen.“

Ins Leben gerufen wurde die Liga unter anderem vom ehemaligen Sportleiter aus Brokstedt, Hendrik Jähn. Dieser hatte das Konzept entwickelt und die Planungen vorangetrieben. Beim MSC Brokstedt sehen die Verantwortlichen indes genügend Potenzial dieses neue Rennformat weiter auszubauen. „Es wäre schön wenn weitere Vereine aus dem Norden unserem Vorbild folgen und sich im kommenden Jahr ebenfalls zur Teilnahme entschließen würden“, so der zweite Vorsitzende des MSC, Michael Schubert. Die Entwicklung im Motorsport in den letzten Jahren hätte die Einführung einer Liga nach dem momentanen Konzept förmlich notwendig gemacht. Schubert: „Wir haben uns vor einiger Zeit dazu entschlossen den Speedway-Nachwuchs intensiv zu fördern. Neben vielen Trainingsterminen können wir nun sogar einen entsprechenden sportlichen Wettkampf vorweisen.“

Am kommenden Sonntag werden zudem einige Jugendrennen in Brokstedt im Rahmenprogramm der Speedway-Liga-Nord gestartet, so dass den Zuschauern ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten wird, welches bereits um 10 Uhr beginnt.


Nachrichten vom 22.08.17

Der MSC Moorwinkelsdamm hält die Speedway-Liga-Nord spannend!



Am Nachmittag des 19.08.17 begann ab 16 Uhr das Training für die Speedway-Liga-Nord.

Pünktlich zum Rennstart um 17 Uhr setzte jedoch leichter Regen ein.
Es konnten 6 Läufe durchgezogen werden, bis nach einem kräftigen Regenschauer eine Pause eingelegt werden musste.
Letztendlich kam die Sonne noch einmal heraus und der Bahndienst konnte die Bahn noch einmal von den Pfützen befreien.
Das Rennen konnte dann noch bis Lauf 12 durchgezogen, so dass eine Wertung vorgenommen werden konnten.

Das Team aus Mowidamm konnte das Heimrennen für sich entscheiden und gewann mit 34 Punkten vor Ludwigslust mit 23 Punkte und Brokstedt mit 15 Punkten.

Somit liegen Ludwigslust und Moorwinkelsdamm mit jeweils 5 Matchpunkte gleichauf an der Tabellenspitze.

Spannender kann es nicht sein, denn jetzt muß der letzte Lauf am 17.09.17 bei uns auf dem Holsteinring in Brokstedt die Entscheidung über den Sieg in der ersten Speedway-Liga-Nord Saison bringen.








Nachrichten vom 22.08.17

Stephan Katt - Deutscher Langbahn Meister!



Für Stephan Katt gab es am vergangenem Wochenende reichlich Grund zur Freude.

Im hessischen Bad Hersfeld dominierte der Motorradprofi aus Neuwittenbek bei Kiel die sportliche Konkurrenz und sicherte sich den Titel des Deutschen Langbahnmeisters 2017.
Katt: "Nach einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder ein Titel - ein großartiges Gefühl."
Der Sieg von Bad Hersfeld resultierte aus einem perfekten Zusammenspiel von Technik, Taktik und fahrerischen Geschick. "Mein Team hat einwandfrei funktioniert und wir haben von Beginn an souverän harmoniert."
In der Tat war der "Catman", der in der Speedway-Bundesliga für den MSC Brokstedt e.V. Im ADAC an den Start geht, der sportlichen Konkurrenz in allen Belangen überlegen und zeigte sich auch mental extrem stark.
"Bereits nach dem ersten Lauf habe ich gespürt das der Titelgewinn möglich ist. Mein gutes Gefühl hat mich nicht getäuscht."

Für den 37 jährigen Motorradprofi ist dieser Triumph gleichzeitig der dritte Deutsche Meister-Titel.

Viel Zeit den Titel gebührend zu feiern blieb Katt allerdings nicht. Bereits am Folgetag stand der vierte Langbahn-WM-Lauf in Eenrum (Niederlande) an. "Leider konnten wir den Elan vom Vortag nicht mitnehmen", so Katt, der nach eigenen Angaben in Eenrum nicht das richtige Set-up für seine Motorräder finden konnte. Letztlich belegte der Deutsche Meister den achten Platz, rangiert im Gesamtklassement allerdings weiterhin auf Platz drei.

Katt: "Im letzten Grand Prix muss ich noch einmal alles geben um noch eine Chance auf den WM-Titel zu wahren." Der letzte Weltmeisterschaftslauf findet am 2. September im französischen Morizes statt.
Für Katt wäre der Gewinn des Weltmeistertitels der größte Erfolg seiner illustren Karriere.


Nachrichten vom 14.08.17

Gelungene Auftaktveranstaltung der Speedway-Liga Nord 2017!

MC Ludwigslust gewinnt Heimrennen

Mit einem furiosen Sieg startete das Team des MC Ludwigslust am letzten Sonntag in der neuen regionalen Speedway-Liga Nord.
Mehrere hundert Zuschauer verfolgten die durch ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzte Pilotveranstaltung der neuen Serie.
Vormittags trugen mehrere Jugendklassen Wertungsläufe für die Norddeutsche Bahnmeisterschaft aus, bevor am Nachmittag der Dreikampf zwischen den Teams aus Ludwigslust, Moorwinkelsdamm und Brokstedt für Spannung sorgte.
In dem 18 Heats umfassenden Hauptrennen siegten die Mecklenburger deutlich mit 48 Punkten vor dem Team aus dem niedersächsischen Moorwinkelsdamm (32 Punkte) und den "Young Viking Brokstedt" (26 Punkte) aus Schleswig-Holstein.
Beste Fahrer der Ludwigsluster waren Bundesligafahrer Danny Maaßen, die Deutsche Meisterin in der 250ccm-Klasse, Celina Liebmann, und der 14-jährige Zarrendorfer Ben Ernst in der gleichen Klasse.
Team-Manager Veith Streller freute sich jedoch nicht nur über die Leistung seiner Fahrer(in), sondern auch über den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.
"Mit der Speedway-Liga Nord haben wir es geschafft, eine regionale Serie auf die Beine zu stellen, in der die U21-Talente (500ccm) und 250ccm-Nachwuchsfahrer von einem erfahrenen "Senior-Fahrer" gecoacht werden.
Es ist toll, dass der Vorstand des MC Ludwigslust e.V. im ADMV das Risiko der ersten Veranstaltung auf sich genommen, ein Team aufgestellt und damit Verantwortung für die Zukunft des Speedway-Sports übernommen hat.", sagte Streller am Ende des langen Renntages.
"Meine Fahrer sind jetzt schon heiß auf das Match am kommen-den Samstag in Moorwinklelsdamm!"

Weitere Rennen in der Speedway-Liga Nord:

MSC Moorwinkelsdamm e.V. im ADAC 19.08.2017
MSC Brokstedt e.V. im ADAC 17.09.2017








Nachrichten vom 11.08.17

Speedway Liga Nord!

Am kommenden Sonntag, dem 13.08.17 startet die Speedway Liga Nord endlich in die Saison.
Nachdem der Start ein Mal verschoben werden musste, ist wieder alles vorbereitet.






Nachrichten vom 11.08.17

Tobias Kroner kündigt Rücktritt vom aktiven Sport an!



Wenn Tobias Kroner, Mannschaftskapitän des Speedway-Bundesliga-Teams des MSC Brokstedt e.V. im ADAC, auf seine Karriere als aktiver Speedway-Sportler zurückblickt, bestimmt ein zufriedenes Lächeln seinen Gesichtsausdruck.
In den nunmehr 18 Jahren im Renngeschehen kann der 31 jährige Niedersachse auf unzählige Erfolge verweisen.
Kroner: „Ich habe auf nationaler Ebene alles erreicht, was möglich war.“
Zudem zählt Kroner seit mehr als zehn Jahren zu den stärksten deutschen Speedway-Athleten mit permanenter Präsenz in der Nationalmannschaft.

Nun soll allerdings ein neues Kapitel im Leben des „Herzblut-Rennfahrers“ aufgeschlagen werden, kündigt Kroner doch offiziell mit Abschluss dieser Saison das Ende seiner Karriere an...




Nachrichten vom 03.08.17

SPEEDWAY-BUNDESLIGA-FINALE TEIL 1!



Nach langem Hin und Her, unzähligen Gesprächen und dem Abwägen aller Für und Wider - haben wir uns mit dem AC Landshut auf folgende Termine für die beiden Finalläufe der Speedway-Bundesliga 2017 verständigt:

Finale 1 auf dem Holsteinring in Brokstedt
Sonnabend, d. 30. September 2017
(vorraussichtlicher Start um 15 Uhr)

Finale 2 im Stadion Ellermühle in Landshut
Dienstag, d. 3. Oktober 2017
(Startzeit noch offen)

Alle Beteiligten und Verantwortlichen sind geschlossen überein gekommen, dass dies die einzigen Termine sind, die sinnvoll und ohne größere Probleme duirchführbar sind. Wir sind sicher das beide Teams an diesen Tagen die Möglichkeit haben ihre stärksten Teams an das Startband zu bringen um den Fans hochklassige Finalläufe präsentieren zu können.

Sämtliche Details zu unserem Heimrennen folgen in Kürze.


Nachrichten vom 01.08.17

17-September 2ß17
Speedway Liga Nord und Talents Team Trophy auf dem Holsteinring!





Nachrichten vom 01.08.17

Speedway Liga Nord 2017!

Nachholtermin am Sonntag, 13. August 2017 in Ludwigslust

Der erste Renntermin der Speedway Liga Nord war Anfang Juli dem Regen zum Opfer gefallen.
Nun wird der Auftakt am Sonntag, den 13. August, vom MC Lud­wigslust e.V. im ADMV im Motodrom in Ludwigslust ausgetragen.




Nachrichten vom 01.08.17

Talents Team Trophy verschoben!

Die ursprünglich für den 6. August terminierte Austragung des Matches der Talents Team Trophy wurde verschoben auf den

17. September.

Das Match wird gemeinsam mit dem Lauf in der Speedway Liga Nord ausgetragen.


Nachrichten vom 31.07.17

Glückwunsch an die "Wölfe" zum Heimsieg!

Das letzte Rennen in der Vorrunde der Speedway-Bundesliga zwischen dem MSC "Wölfe" Wittstock und unseren "Wikingern" hatte noch einmal alles, was ein richtig gutes Speedway-Rennen ausmacht.



Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es auf einer bestens präparierten Bahn auf dem Heidering von Beginn an voll zur Sache.
Dabei erwischten die Hausherren definitiv den besseren Einstieg in das Rennen, als Kevin Wölbert und Mads Hansen gegen Bjarne Pedersen und Lukas Fienhage ein souveränes 5:1 vorlegen konnten. Von diesem frühen Rückschlag erholten sich die Wikinger nur langsam, zeigten allerdings eine engagierte Leistung. Nach Lauf Sechs, beim Stande von 21:15 für die "Wölfe", brachte unsere Teammanagering Sabrina Harms die taktische Reserve in die Begegnung, als Bjarne Pedersen für Niels Oliver Wessel zusammen mit Kai Huckenbeck an das Startband rollte. Nach dem anschließenden 5:1 für uns, waren wir wieder im Rennen und es sollte bis zum Ende spannende bleiben.
Der Ausgleich lag in der Luft, als im elften Lauf Tobi Kroner und Lukas Fienhage, der sich einmal mehr als echter Kämpfer präsentierte, klar auf 5:1-Kurs lagen, doch Lukas dann in der letzten Runde mit einem technischen Defekt ausschied.

So ging es für unser Team mit einem 32:40-Rückstand in die beiden Finalläufe. Einem souveränen 5:1 durch Tobi Kroner und Kai Huckenbeck gegen Mads Hansen und Steven Mauer folgte im letzten Lauf des Tages ein 3:3 (Bjarne Pedersen und Lukas Fienhage gegen Kevin Wölbert und Michael Härtel), so dass letztlich ein knapper 44:40-Sieg für die "Wölfe" zu Buche stand.

Dramatischer hätte das Rennen wohl kaum sein können...

Wir denken das den Fans in Witstock ein hochklassiges Rennen geboten wurde - echte Werbung für den Sport.

Wir freuen uns trotz der Niederlage über den Finaleinzug, auch wenn wir am Ende der Vorrunde "nur" den zweiten Platz in der Tabelle belegen und somit nicht das Recht zur Ausrichtung des zweiten Finales am 3. Oktober auf dem Holsteinring erlangen konnten.

In der Endabrechung können die "Devils" aus Landshut insgesamt genau 200 Laufpunkte vorweisen und haben somit mit acht schmalen Pünktchen gegenüber unserer Ausbeute (192 Laufpunkte) (beide Finalisten konnten jeweils 6 Matchpunkte einfahren) die Nase nur knapp vorn.

Wir werden jetzt Termingespräche mit dem AC Landshut führen, um letztlich eine attraktive Lösung für beide Finalisten zu finden.


Nachrichten vom 26.07.17

Zeitplan für Sonntag!




Nachrichten vom 26.07.17

Neuer Termin, andere Mannschaft!

Wir haben heute der Terminverlegung des Speedway-Bundesliga-Rennens beim MSC "Wölfe" Wittstock auf Sonntag, den 30. Juli beim DMSB zugestimmt.

Es war nicht ganz einfach für uns, denn unsere Teammanagerin Sabrina Harms musste die personelle Situation klären und einige Dinge rund um die Mannschaftsaufstellung erledigen, die viel Zeit und viel Einsatz in Anspruch genommen haben.
Es ist nicht ganz einfach so kurzfristig eine Mannschaft zusammenzustellen, da die derzeitige Terminsituation sich alles andere als unkompliziert darstellt.

Unsere Mannschaft für das Rennen am 30. Juli auf dem Heidering in Wittstock
(Training um 13 Uhr / Start um 15 Uhr)
gestaltet sich folgendermassen (Startnummern unter Vorbehalt):

11. Bjarne Pedersen
12. Kai Huckenbeck
13. Lukas Fienhage
14. Tobias Kroner (C)
15. Niels Oliver Wessel
16. Fabian Wachs

Wir sind uns sicher das sich diese Jungs für unseren MSC zereissen werden.
Natürlich setzen wir nun auf unsere treuen Fans, die unser Team in Wittstock unterstützen werden!


Nachrichten vom 25.07.17

Rennabsage in Wittstock!

Heute ereilte uns die Nachricht aus Wittstock, dass "die Bahn auf dem Heidering aufgrund der Wetterbedingungen und der Wetterprognosen für die kommenden Tage nicht befahr ist" und somit am kommenden Freitag kein Bundesliga-Rennen stattfinden könne.

Als Ersatztermin ist nun der kommenden Sonntag (30.Juli) vom MSC "Wölfe" Wittstock angegeben worden.
Eine Terminbestätigung vom DMSB steht zur Zeit noch aus.

Geplant ist dann das Training um 13 Uhr und der Rennstart um 15 Uhr.


Nachrichten vom 24.07.17

Unser Team für Wittstock!

11 Rune Holta
12 Kai Huckenbeck
13 Lukas Fienhage
14 Tobias Kroner
15 Niels Oliver Wessel
16 Stephan Katt


Nachrichten vom 19.07.17

Auswärtsrennen in Wittstock!



Am Freitag, den 28. Juli steigt für unser Team das letzte Rennen in der Vorrunde der Speedway-Bundesliga.
Als Gast werden wir beim MSC "Wölfe" Wittstock e.V. auf dem Heidering antreten.
Nach zwei eher leichten Aufgaben in den beiden letzten Heimrennen, wartet in Wittstock sicherlich ein anderes Kaliber auf unser Team.

Umso mehr setzten Mannschaftskapitän Tobias Kroner und sein Team auf die Unterstützung vieler Fans.
Es ist also eigentlich eine echte "Pflichtreise" für alle Fans der "Wikinger" nach Wittstock...

Dieses Auswärtsrennen ist für unsere Mannschaft noch einmal unheimlich wichtig denn obwohl wir das Finale um die Meisterschaft bereits erreicht haben, geht es am Ende darum die Vorrunde als Tabellenführer abzuschließen um dann das zweite - alles entscheidende - Finale auf dem Holsteinring auszurichten.

Also liebe Fans - der MSC zählt am 28. Juli auf Euch!

Training: 18.00 Uhr
Start: 20.00 Uhr


Nachrichten vom 19.07.17

Besetzung der Fachausschüsse steht fest!

Die neu besetzten Fachausschüsse des DMSB sind nun offiziell im Amt. Für insgesamt zwölf Gremien wurden in den vergangenen Monaten die neuen Besetzungen gesucht, die nun Mitte September erstmals zusammenkommen werden. In den je sechs Ausschüssen im Automobil- und Motorradsport wird damit erstmals die Strukturreform greifen, der sich der DMSB in seinem Jubiläumsjahr unterwirft: Neu ist vor allem die direkte Beteiligung von Vertretern der Fahrer und Veranstalter.
In Ausschüssen, in denen mehrere Sportarten am Tisch sitzen – wie etwa im Motorrad-Bahnsport (Langbahn / Speedway) oder im automobilen Off-Road-Sport (Autocross / Rallycross) – werden künftig auch diese Disziplinen planmäßig vertreten sein.
Damit soll sichergestellt werden, dass sich die künftige Arbeit der Fachausschüsse – und damit automatisch auch die Weiterentwicklung der einzelnen Motorsportdisziplinen – noch näher am tatsächlichen Interessse und Bedarf der jeweiligen Aktiven orientiert.

(...)

Die Fachausschüsse werden planmäßig vom 01.07.2017 ab für zwei Jahre bis 30.06.2019 in der folgenden Besetzung tätig sein:

FA Bahnsport

Christian Froschauer (MSC Mühldorf e.V. im ADAC), Veranstaltervertreter Langbahn
Josef Hukelmann (MSC Hümmling Werlte e.V.), Veranstaltervertreter Langbahn
Stephan Katt, Fahrervertreter Langbahn

Sascha Dörner (MSC Abensberg e.V. im ADAC), Veranstaltervertreter Speedway
Bernd Sagert (Eisspeedwayunion Berlin e.V.), Veranstaltervertreter Speedway
Tobias Kroner, Fahrervertreter Speedway

Weitere Mitglieder entsenden die DMSB-Trägervereine ADAC, AvD und DMV (sowie die dmsj)


Nachrichten vom 15.07.17

Training auf dem Holsteinring!



Endlich wieder ein offenes Training in Brokstedt:
Das Fahrerlager war voll wie an einem Renntag, die Motoren liefen heiß und es wurde ordentlich Staub aufgewirbelt. Angereist waren die Fahrerinnen und Fahrer aus nah und fern, Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Belohnt wurden sie mit einer tip-top- Bahn, die sich schon letztes Wochenende beim Bundesliga-Rennen in 1a-Zustand präsentiert hatte. Alle kamen durch den disziplinierten Ablauf in den drei Stunden voll auf ihre Kosten; Jung und alt, Anfänger und Ligafahrer, "Senioren" und "Junge Spunde" genossen die lockere Atmosphäre unter netten Leuten, das trockene Wetter und schließlich die Beköstigung im Clubheim.

Unser Lob geht an die Männer vom Bahndienst, Heiner und Jaddel. Ohne euch wären wir im Staub versunken!

Außerdem danken wir den Damen vom DRK, ohne die bei uns kein offenes Training läuft. Leider bekamen die beiden in den letzten Trainingsminuten auch noch ihren Einsatz, als Hanna schwer gestürzt war.

Auf diesem Wege wünschen wir unserer Clubfahrerin Hannah Marie gute Besserung!

Weitere Bilder gibt es hier


Nachrichten vom 12.07.17

Ergebnis der Junioren B vom 09.07.17!




Nachrichten vom 10.07.17

Nachholtermin in Ludwigslust!

13. August 2017


Nachrichten vom 10.07.17

„Wikinger“ feiern furiosen Finaleinzug!

57:29-Heimsieg gegen überforderte „Wildkatzen“



Mit einem deutlichen Heimsieg ziehen die „Wikinger“ vom MSC Brokstedt e.V. im ADAC vorzeitig in die beiden Finalläufe um die Entscheidung zur Deutschen Meisterschaft ein.

Im vorletzten Vorlauf der Speedway-Bundesliga ließen die Hausherren vor rund 1500 Zuschauern auf dem Holsteinring nichts anbrennen und deklassierten die Gäste der DMV „White Tigers“ aus dem hessischen Diedenbergen mit einer 57:29-Lehrstunde.
Während der MSC eine geschlossene Mannschaftsleistung präsentierte traten die „Wildkatzen“, die letztlich gnadenlos gezähmt wurden, nahezu komplett überfordert auf. Lediglich Kevin Wölbert, der zuvor vom Ligakonkurrenten MSC Wittstock als Gastfahrer engagiert wurde, sorgte mit seinen 14 gefahrenen Punkten neben Tigers-Kapitän Max Dilger (8 Punkte) für einen Lichtblick in der ansonsten so tristen Vorstellung der Hessen.

Ganz anders hingegen der Auftritt der Brokstedter Stahlschuhartisten.
Mit Kai Huckenbeck (14 Punkte) und Mannschaftskapitän Tobias Kroner (13 Punkte) waren es wieder einmal die Stammkräfte, die sich als sichere Bank bewähren konnten.
Mit der Verpflichtung des ukrainischen Speedway-Spitzenfahrer Andriy Karpov bewies zudem MSC-Teammanagerin Sabrina Harms einmal mehr ein goldenes Händchen. Von Beginn an präsentierte sich Karpov als echter Teamplayer und steuerte am Ende elf Zähler zum Gesamtsieg bei.
Für Begeisterung bei den Fans auf dem Holsteinring sorgten auch gegen die „White Tigers“ die Nachwuchsfahrer im Team der „Wikinger“ Lukas Fienhage (neun Punkte) und Niels-Oliver Wessel (drei Punkte), beide erst 17 Jahre alt, bekamen ebenso wie der 20 jährige Hannes Gast, der seinerseits sieben Zähler einfuhr, von den Zuschauern am Ende stehende Ovationen.

„Das ist ein wirklich tolles Gefühl. Ich wurde hier von den Fans und den Verantwortlichen super aufgenommen und fühle mich in Brokstedt einfach nur wohl“, so Lukas Fienhage, der bereits seine dritte Bundesliga-Saison für den Club aus Schleswig-Holstein bestreitet. Geht es nach dem Mitglied des ADAC-Förderkaders darf die derzeitige Erfolgsspur für den MSC gern noch weiter anhalten.
Fienhage: „Jetzt wollen wir natürlich auch unbedingt unser letztes Rennen in der Vorrunde gewinnen.“

Dieses findet am 28. Juli auf dem Heidering in Wittstock statt.
Durch den Brokstedter Heimsieg haben sich die „Wölfe“ vom MSC Wittstock nun endgültig aus dem Rennen um die Finalläufe verabschiedet, bestand doch zuvor noch eine rechnerische Chance.

„Für uns wäre es allein aus wirtschaftlichen Gründen wichtig das zweite Finalrennen zu Hause austragen zu dürfen.“ MSC-Pressesprecher Michael Schubert betonte das dieses Privileg letztlich dem Gewinner der Vorrunde obliegt.
Bei einem Auswärtssieg in der Stadt an der Dosse (Brandenburg) hätten die „Wikinger“ als ungeschlagene Sieger der Bundesliga-Vorrunde dieses Ziel erreicht. Sollte es allerdings zu einer Niederlage kommen, würde am Ende das Punkteverhältnis gegenüber dem zweiten Finallisten, den AC Landshut entscheiden.
Schubert: „Wir müssen nur auf uns selbst schauen und auch im letzten Rennen das gesamte Leistungspotenzial abrufen.“
Auf „Schützenhilfe“ des MC „Nordstern“ Stralsund, der am letzten Vorrundenrennen den amtierenden Meister aus Landshut empfängt, setzt in Brokstedt niemand. Schubert: „Beide Rennen laufen am 28. Juli parallel – wir konzentrieren uns voll auf das Rennen in Wittstock – der ACL konzentriert sich auf sein Rennen.

Am Ende werden wir sehen, wo wir stehen.“

MSC Brokstedt – DMV „White Tigers“ 57:29

Die Punkte für den MSC
Kai Huckenbeck 14 Punkte
Tobias Kroner (C) 13 Punkte
Andriy Karpov 11 Punkte
Lukas Fienhage 9 Punkte
Hannes Gast 7 Punkte
Niels-Oliver Wessel 3 Punkte

Die Punkte für die "White Tigers"
Kevin Wölbert 14 Punkte
Max Dilger 8 Punkte
David Pfeffer 4 Punkte
Daniel Spiller 2 Punkte
Danny Maaßen 1 Punkt
Ethan Spiller 0 Punkte
Marius Hillebrand 0 Punkte


Nachrichten vom 08.07.17

Aktualisierung der Mannschaftsaufstellungen!

Ronny Weis wird morgen nicht für uns antreten können.


Nachrichten vom 07.07.17

Aktualisierung der Mannschaftsaufstellungen!

Aufgrund einer Krankmeldung von Rene Deddens wird auf Seiten der White Tigers Kevin Wölbert als Gastfahrer ans Band rollen.

Auf unserer Seite wird der zeitgleich beim 3. Langbahn GP in Mühldorf startende Stephan Katt zum zweiten Mal durch Ronny Weis ersetzt.


Nachrichten vom 05.07.17

Die Aufstellungen für den 09.07.17!

Das Line-up für Sonntag:


Brokstedt Wikinger
1 Andriy Karpov
2 Kai Huckenbeck
3 Lukas Fienhage
4 Tobias Kroner (C)
5 Hannes Gast
6 Niels-Oliver Wessel

  
DMV White Tigers
11 Kevin Wölbert (G)
12 Max Dilger (C)
13 Danny Maaßen
14 Daniel Spiller
15 Ethan Spiller
16 David Pfeffer
17 Marius Hillebrand


Nachrichten vom 02.07.17

Alle Infos zum Match am 09.07.17!



Klick auf das Plakat!


Nachrichten vom 04.07.17

Wikinger wollen nichts dem Zufall überlassen !

Mit einem Heimsieg wäre Brokstedt im Finale Für den MSC Brokstedt e.V. im ADAC steht am kommenden Wochenende ein ganz wichtiges Rennen in der Speedway-Bundesliga auf dem Programm.
Mit einem Sieg gegen die DMV „White Tigers“ aus Diedenbergen bei Frankfurt, könnten die „Wikinger“ bereits nach dem vorletzten Rennen in der Vorrunde das begehrte Ticket zum Einzug in die beiden Finalläufe um die Vergabe des deutschen Meistertitels lösen.
Auch wenn die Gäste selbst keine Chance auf den Titelgewinn haben, möchte niemand in den Reihen der Schleswig-Holsteiner von einem „Selbstgänger“ sprechen. „Die White Tigers besitzen eine junge, ehrgeizige Mannschaft, die sich sicherlich am Sonntag teuer verkaufen wollen“ ist sich Brokstedts Pressesprecher Michael Schubert sicher. Daher möchte der MSC nichts dem Zufall überlassen und plant mit der derzeit besten Mannschaft, die zur Verfügung steht.
So wurde neben den bewährten Stammkräften Lukas Fienhage, Kai Huckenbeck sowie Mannschaftskapitän Tobias Kroner mit Andrey Karpov ein Spitzenfahrer aus der Ukraine verpflichtet, der im vergangenem Jahr noch für den AC Landshut im Einsatz war und auf den die Verantwortlichen beim MSC große Hoffnungen setzen. Schubert: „Natürlich möchten wir am Sonntag gewinnen und zumindest das Finale schon sicher in der Tasche haben.“ Vor dem letzten Rennen der Vorrunde am 28. Juli beim MSC Wittstock wäre dann bereits eine schwere Last von den Schultern der Aktiven gefallen doch sei dies erst der zweite Schritt.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Vorentscheid in der Bundesliga in Brokstedt auf vollen Touren.
So wurde in den vergangenen Tagen noch einmal akribisch am Zustand der Bahn auf dem Holsteinring gearbeitet.
„Wir wollen den beiden Teams optimale Bedingungen bieten, um den Fans ein interessantes Rennen bieten zu können.“

Leicht hatte sich indes Sabrina Harms, Teammanagerin der „Wikinger“ die Personalentscheidung an der Spitze der eigenen Mannschaft nicht gemacht.
„Es ist immer schwierig eine Woche vor dem Rennen zu entscheiden wer fahren wird. So ist allerdings das Reglement – wir müssen fünf Tage vor dem Rennen die Mannschaft melden.“
Harms zeigt sich allerdings optimistisch: „Ich denke die Jungs werden alles geben und jeweils eine optimale Leistung abrufen können.“

Sollte dem MSC der geplante Coup gelingen, wird das Finale erneut gegen den amtierenden deutschen Meister, den AC Landshut ausgetragen. Schubert: „Es geht dann allerdings im letzten Rennen noch einmal darum, die Vorrunde als Tabellenführer abzuschließen.“

Das Regelwerk in der Speedway-Bundesliga sieht vor das der Sieger der Vorrunde das zweite der beiden Finalrennen ausrichtet. Dies findet dann am 3. Oktober statt. „Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg. Wir gehen Schritt für Schritt und konzentrieren uns zunächst einmal auf das Rennen am Sonntag“, so Schubert, der aufgrund der guten Wetterprognosen auf viele Fans hofft, die dann den MSC unterstützen.

Abgerundet wird der Renntag in Brokstedt durch Rennen der Nachwuchsklasse Junior B (125ccm).

Das Training sowie die Rennen im Rahmenprogramm beginnen um 10 Uhr ehe dann ab 14 Uhr dasBundesliga-Duell gestartet wird.

Kostenlose Parkplätze stehen rund um das Stadion in der Dorfstraße in Brokstedt ausreichend zur Verfügung.


Nachrichten vom 30.06.17

Rennabsage für die Young Vikings!

Aufgrund der anhaltenden starken Regenfälle wurde das erste Match in der Speedway Liga Nord in Ludwigslust heute bereits abgesagt.

Ein neuer Nachholtermin wird demnächst bekannt gegeben.


Nachrichten vom 26.06.17

Wikinger peilen Finalteilnahme an!



Der MSC Brokstedt e.V. im ADAC hat es selbst in der Hand.

Im Heimrennen gegen die DMV White Tigers kann das Team um Mannschaftskapitän Tobias Kroner vorzeitig das Ticket für die beiden Finalläufe lösen.

Nach den Siegen in den ersten beiden Rennen dieser Saison befinden sich die „Wikinger“ in einer sehr komfortablen Ausgangslage vor dem Duell auf dem Holsteinring.
Die Verantwortlichen in Brokstedt wollen dabei jedoch nichts dem Zufall überlassen, könnten am Ende doch auch die eingefahrenen Punkte entscheidend sein.

Lest unsere Pressemitteilung zum Bundesligarennen am 09.07.17 gegen die DMV White Tigers.


Nachrichten vom 25.06.17

Die Speedway Liga Nord nimmt Fahrt auf!


Endlich ist es soweit:

Das erste Rennen der von den Speedway-Veranstaltern

MC Lud­wigslust e.V. im ADMV
MSC Moorwinkeldamm e.V. im ADAC
MSC Brokstedt e.V. im ADAC


erdachten neuen, regionalen Speedway-Liga findet

am Sonntag,
den 2. Juli 2017


statt.
Austragungsort ist das Motodrom in Ludwigslust.

Nachfolgend sind in der Pressemitteilung alle Infos zu dieser Rennveranstaltung enthalten.
Hier sind der Zeitablaf und auch die Teams angegeben.
Ebenfalls ist auch das Heatschema ersichtlich!




Wir freuen uns auf die neue Liga und auf zahlreiche Besucher!


Nachrichten vom 25.06.17

Tombola für die Speedwayjugend!
 

Erstmalig veranstaltet die Speedwayjugend des MSC Brokstedt während des Bundesligarennens am 09.07.17 eine Tombola mit tollen Gewinnen.

Alle Preise wurden von Firmen und Gönnern des Sports gespendet. Der komplette Erlös der Tombola fließt in die Jugendkasse.

Es gibt keine Nieten!!

Über 500 Gewinne, alle Lose gewinnen.
Lose ohne Nummer = Kleingewinn.

Der Stand der Tombola befindet sich im Eingangsbereich.



Nachrichten vom 16.06.17

Tigers im Einsatz!



Morgen am 17.06.17 ist unser jüngstes Team im Einsatz!

 Teammanager Guido Schlüter startet mit den Tigers in Albersdorf zu den "Nordseekrabben"!

Ab 10.00 Uhr messen sich die Brokstedt Tigers mit den

Speedfighters Scheeßel/Olching
Young Fighters Cloppenburg
Nordseekrabben Nordhastedt


Insgesamt stehen 40 Rennläufe auf dem Programm.

Action bis ca.16.00 Uhr ist angesagt.

Eintritt: alles zum Nulltarif!

Also, hinfahren, staunen und Spaß haben!


Nachrichten vom 17.05.17

Wir brauchen jede helfende Hand!



Am 25. Mai (Himmelfahrt) ist es wieder soweit. Mit dem Lanz-Bulldog-Treffen auf dem Holsteinring steht das jährliche Mega-Event in Brokstedt vor der Tür.
Für uns als "Hausherren" ist der Himmelfahrtstag stets eine riesige Herausforderung und mit extrem viel Arbeit im Vorfeld, am Tag der Veranstaltung sowie nach Himmelfahrt verbunden.
Wir wollen unseren Gästen stets einen Top-Veranstaltungsort präsentieren und somit gibt es jede Menge zu tun.

In den letzten Tagen haben wir schon viele Dinge erledigt doch es wartet noch mehr...

Als nächste große Aufgabe steht der Abbau unserer Airfences auf dem Programm.
Am kommenden Freitag (19.05.) treffen wir uns um 14 Uhr um Hand anzulegen.

Wir würden uns freuen, wenn sich einige Helfer bereiterklären würden, uns zu unterstützen.

Auch am kommenden Sonnabend steht der Arbeitsdienst dann voll im Zeichen des diesjährigen Lanz-Bulldog-Treffens und auch dann würden wir uns freuen viele Helfer begrüßen zu dürfen.

Für das leibliche Wohl der Helfer ist wie immer gesorgt!


Nachrichten vom 16.05.17

!!! MSC startete am 10.05.17 in das Jungendtraining !!!

Der MSC Brokstedt möchte die Jugendarbeit gezielt vorantreiben und hat sich daher zum Aufbau einer Jugendgruppe  (Fahrer/in bis 18 Jahre aller Klassen) entschlossen.

Unser neuer Jugendwart Guido Schlüter geht dieses sehr ehrgeizige Projekt mit großem Engagement an.

In diesem Rahmen werden eigenständige Trainings ausschließlich für die Jugendgruppe des MSC Brokstedt durchgeführt.
Voraussetzung für die Teilnahme wird sein, dass die Kinder und Jugendlichen Mitglied im MSC Brokstedt sein müssen.

Dabei steht nicht nur das Fahren im Vordergrund,
sondern jede Einheit wird auch immer einen Theorieteil enthalten.

Unterstützt werden wir dabei von
unseren Trainern Sabrina Harms und Arne Jasper
und für das Fahren hat sich „Matten“ Kröger
bereit erklärt, seine Jahre lange Erfahrung weiter zu geben.

Ein regelmäßiges Training bildet daher die Basis für eine kontinuierliche Jugendarbeit.
Die Termine stehen fest
Jeden Monat an einem Mittwoch findet ein Training der Jugendgruppe statt.


Der Startschuss fiel am 10.05.17.

Es wurde Training in alle Klassen angeboten:
50 ccm
80 ccm
125 ccm
250 ccm
500 ccm

Arne Jasper und Matten Kröger leiteten das Training und konnten den zahlreichen Teilnehmern auf beiden bestens präparierten Bahnen wertvolle Tips geben.
Sehr erfreulich war auch die Tatsache, dass auch die ersten Schnupperkinder vom 06.05.17 wieder mit von der Partie waren.

Das schöne Wetter und Kaffee und Kuchen rundeten den tollen Tag ab.
Es gab keine Ausrutscher, sondern nur glückliche Gesichter.

Wer sich davon überzeugen möchte, sollte sich die schönen Fotos von Reinhard Wilde ansehen

Vielen Dank, Reinhard, für die Bilder!

Der Dank gilt allen, die es möglich gemacht haben, das Training durchzuführen.

Wir werden weiter berichten...


Nachrichten vom 04.05.17

!!! "Schnuppertraining" auf dem Holsteinring !!!



Fünf Tage nach dem gelungenen Saisonauftakt am 1. Mai startete die MSC-Nachwuchsarbeit in die Saison.

14 Kinder und Jugendliche hatten sich auf Grund der Werbung auf den HMT und während des Bundesliga-Rennens am 1. Mai angemeldet. Pünktlich um 9.30 Uhr stand die erste Gruppe bereit.
Nach einer kleinen Einführung durch den neuen Jugendwart Guido Schlüter wurden die bereitgelegten Protektoren, Handschuhe und Helme anprobiert.
In zwei Trainingsgruppen erklärten die Trainer den Kindern kurz die Motorräder sowie die ersten Regeln auf der Bahn.
Unsere beiden Clubmaschinen, sowie Bikes unserer Nachwuchsfahrer standen zur Verfügung.
(Hierfür bedankt sich der MSC-Vorstand sehr herzlich!)

Bald hatten alle "Schnupperkinder" ihre ersten Runden auf der Innenbahn gedreht und die größeren wagten sich auf die 125-er Maschinen.
Was anfangs etwas zögerlich und vorsichtig begann, wurde von Mal zu Mal sicherer und flotter.
Die Gesichter strahlten und zum Schluss lieferten sich vier Jungs - eigentlich ganz ungeplant - ein kleines "Match".

Begeisterte Kinder, begeisterte Eltern und die ersten Neueintritte in unseren Club.

Am Samstag Nachmittag absolvierte eine zweite, etwas kleinere Gruppe das mittlerweile sechste "Schnuppertraining".

Parallel zu dieser nutzte eine Hand voll Clubfahrer die kurzfristig anberaumte Trainingsmöglichkeit auf der Außenbahn. Daraus ergab sich für "Schnupperfamilien" die Gelegenheit zu Gesprächen mit aktiven Fahrern.

Seit fünf Jahren finden "Schnuppertrainings" auf dem Holsteinring statt.

Das diesjährige leiteten Guido und Arne mit der Unterstützung von Uwe, Birger, Rolf und Marc und es wird 2017 zu den Highlights des MSC-Clublebens zählen.

 

 



Nachrichten vom 30.06.17

Rennabsage für die Young Vikings!



Aufgrund der Verletzung von Tobi Busch wird Kai Huckenbeck als Gastfahrer das Team der Nordsterne am kommenden Samstag in Stralsund gegen die White Tigers aus Diedenbergen ergänzen.

Nur zwei Tage später tritt er dann mit den Wikingern gegen sie an.


Nachrichten vom 04.05.17

!!! Freies Training im Rahmen der Schnupperkurse !!!



Zu unserem Schnuppertraining am kommenden Samstag haben sich insgesamt 12 (!) Kinder angemeldet.
Acht von ihnen werden morgens ab 09.30 Uhr in den Speedwaysport eingewiesen
und vier werden ab 13.30 Uhr Speedwayluft schnuppern.

Die Informationen an die Teilnehmer gehen am Freitag, 05.05.17 raus.

Außerdem können wir nachmittags zusätzlich ein offenes Training anbieten.


Nachrichten vom 03.05.17

!!! Alle Standplätze vergeben !!!



Mit dem heutigen Tage vermelden wir einen seltenen, wenn nicht sogar noch nie erreichten Höhepunkt unseres traditionellen Altteilemarktes!

Alle Standplätze für den

Altteilemarkt
Himmelfahrt
25. Mai 2017


sind vergeben.

Wer sich jetzt noch anmelden möchte, den müssen wir leider auf das nächste Jahr vertrösten.

Wahnsinn!!!!!!!!


Nachrichten vom 02.05.17

„Wikinger“ erzielen Heimsieg vor Rekordkulisse!



Der MSC Brokstedt e.V. im ADAC bleibt auch im zweiten Rennen in der Speedway-Bundesliga erfolgreich.

Vor mehr als 4000 Zuschauern, die bei optimalen Rennbedingungen auf den Holsteinring gepilgert waren, kam die Mannschaft von Teammanagerin Sabrina Harms zu einen deutlichen 50:35-Heimerfolg.
Zwar begann das Nordderby gegen den MC „Nordstern“ Stralsund zunächst sehr ausgeglichen, doch mit zunehmender Dauer konnten sich die „Wikinger“ immer besser in Szene setzen und den Punktevorsprung kontinuierlich ausbauen.

Allen voran der Kapitän der Gastgeber, Tobias Kroner, präsentierte sich in blendender Verfassung und steuerte mit fünf Laufsiege allein 15 Punkte zum Gesamtergebnis bei. „Heute passte alles. Wir haben als Mannschaft gut harmoniert und in den entscheidenden Momenten die richtigen Akzente setzen können“, so Kroner, der mit seiner eigenen starken Leistung sein momentanes Leistungshoch einmal mehr unterstrich.

Das berühmte „goldene Händchen“ bewiesen die Verantwortlichen beim MSC Brokstedt zudem mit der Verpflichtung des dänischen Spitzenfahrers Bjarne Pedersen. Von Beginn an fügte sich der international erfahrene Pedersen in das Teamgefüge ein, zeigte selbst eine starke Leistung und wurde zu einem weiteren Garanten für den späteren Erfolg. Mit 12 Punkten agierte Pedersen, der seine Premiere auf dem Holsteinring feierte, zum zweitbesten Fahrer bei den „Wikingern“.

Etwas Pech hatte Kai Huckenbeck, der in seinem zweiten Lauf nach einem Kettenriss vorzeitig ausfiel am Ende allerdings immerhin noch elf Punkte für den MSC verbuchen konnte.

In die Herzen der Fans auf dem Holsteinring fuhr sich Lukas Fienhage, der mit viel Kampf und Einsatz endgültig zum Publikumsliebling in Brokstedt avancierte. Acht wichtige Punkte schlugen letztlich bei dem 17 jährigen Speedway-Talent und Mitglied des ADAC-Förderkaders zu Buche.

Während der MSC Brokstedt nach dem zweiten Sieg der Saison weiter die Finalläufe um die Entscheidung in der deutschen Meisterschaft deutlich im Visier hat, scheint die Saison 2017 für die Gäste aus Stralsund bereits erledigt. Nach zwei Niederlagen in Folge rückt das Finale in weite Ferne.

Zwar zeigte sich das Team um den Schweden Mathias Thörnblom und Gastfahrer Christian Hefenbrock bemüht doch war gegen den starken Auftritt der Gastgeber für die „Nordsterne“ in Schleswig-Holstein nichts zu holen.


Nachrichten vom 30.04.17

Es sind nur noch wenige Stunden bis zum Nord-Derby!

Alle Infos zum Renntag sind auf unserer Internetseite zu finden:

- Zeitplan
- Heatschemata der Bundesliga und der Junioren C
- Eintrittspreise usw.



Und die Wetterprognose ist auch gut!

Temperaturen zwischen 8 - 14 Grad und
Niederschlagswahrscheinlichkeit zwischen 0 - 3% .

Beste Voraussetzungen für einen heißen Tanz!


Nachrichten vom 28.04.17

Die Aufstellungen für den 1. Mai 2017!
 

Bjarne Pedersen Mathias Thörnblom
Kai Huckenbeck Christian Hefenbrock
Tobias Kroner Matthias Batz
Lukas Fienhage Ronny Weis
Hannes Gast Richard Geyer
Niels-Oliver Wessel Henk Koonstra
   
TM: Sabrina Harms TM: Clemens Sommer



Nachrichten vom 25.04.17

Kai Huckenbeck als Gastfahrer bei den Nordsternen!



Aufgrund der Verletzung von Tobi Busch wird Kai Huckenbeck als Gastfahrer das Team der Nordsterne am kommenden Samstag in Stralsund gegen die White Tigers aus Diedenbergen ergänzen.

Nur zwei Tage später tritt er dann mit den Wikingern gegen sie an.


Nachrichten vom 23.04.17

Schnuppertraining!



Du magst Speedway?
Du interessierst Dich für die Technik?
Du kennst Matten Kröger? Oder vielleicht Egon Müller?
Du bist zwischen 6 und 14 Jahre alt?
Willst du es einmal ausprobieren?
 
Dann komme nach Brokstedt auf unsere Bahn!

Wir nennen das Schnuppertraining.

Probiere es doch einmal aus!

Auf unseren Motorrädern kannst Du einmal Speedwayluft schnuppern.

Was Du brauchst? Komm einfach vorbei, bring feste Schuhe mit, alles andere ist vorhanden, Helm, Bekleidung und die Motorräder.
Solltest Du eigene Schutzbekleidung haben, dann darfst Du sie natürlich auch gerne mitbringen!
 
Am 6. Mai 2017 bieten wir zwei Kurse zur Einführung in den Speedwaysport an:
 
1. Kurs: 09:30 Uhr
2. Kurs: 13:30 Uhr
 
Melde Dich an und schau mit Deinen Eltern vorbei.
 
Alles was wir brauchen, ist Deine Anmeldung, die Deine Eltern unterschrieben haben.




Nachrichten vom 21.04.17

Einige Bilder aus Landshut!

...zur Verfügung gestellt von unserem Bahnsportfreund Klaus Goffelmeyer



Nachrichten vom 03.05.17

Keine Standplätze mehr!

Mit dem heutigen


Nachrichten vom 21.04.17

16er Fahrerfeld bei den Junioren C am 01. Mai 2017!

Nicht nur das Bundesliga-Rennen am 01. Mai 2017 bei uns auf dem Holsteinring wird ein Leckerbissen.
Auch das Starterfeld bei den Junioren C, die im Beiprogramm starten werden, verspricht packende Läufe.

Insgesamt treten 16 Fahrer/innen in insgesamt 20 Läufen gegeneinander an.

Mit

Birger Jähn
Tomek Dau
Timo Wachs


treten dabei drei unserer Club-Fahrer gegen die Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet an.

Außerdem starten auch vier Nachwuchsfahrer aus dem benachbarten Dänemark.

Spannend dürfte es allemal werden, wer am Ende die Nase vor hat.




Nachrichten vom 19.04.17

Perfektes Osterwochenende!



Unser perfektes Sportwochenende mit unserem Auswärtssieg in Landshut wurde mit dem dritten Platz unseres Clubfahrers Stephan Katt beim Grasbahn-EM-Halbfinale in Balkbrug und der direkten Qualifikation für das Finale abgerundet.


Nachrichten vom 19.04.17

Auswärtssieg bei den Devils!



Das Rennen in Landshut wurde nach Heat 9 abgebrochen und letztendlich mit 45:40 für uns gewertet!

Glückwunsch an
Tobi Kroner
Kai Huckenbeck
Lukas Fienhage
Rune Holta
Hannes Gast
Ronny Weis

und Sabrina Harms

zu diesem wichtigen Auftaktsieg.


Nachrichten vom 14.04.17

Traditioneller Treffpunkt für Sammler und „Sehleute“
Veteranen- und Teilemarkt am Ostersonnabend in Brokstedt




Am Ostersonnabend öffnen sich von 8 bis 17 Uhr erneut die Tore unseres Speedway-Stadions „Holsteinring“ zum „Treffen für Oldtimer-Liebhaber“, dem traditionellen Veteranen- und Teilemarkt.
Mittlerweile zählt dieser traditionelle Treffpunkt für Sammler und „Sehleute“ zu den echten Kultveranstaltungen innerhalb einer ständig wachsenden Szene.
Statt atemberaubenden Speedway-Sport präsentieren die Organisatoren mit der ersten Großveranstaltung des Kalenderjahres rund um den Holsteinring in der Dorfstraße erneut jede Menge technische Raffinessen aus der Geschichte der mobilen Fortbewegung. Sowohl für Bastler als auch für Liebhaber von alten Autos und Motorrädern bietet die Traditionsveranstaltung einfach alles, was das Herz der Fans begehrt. Rund um das Stadion wird sich auch diesmal wieder eine Fülle von Angeboten aneinanderreihen.
Das Markenspektrum reicht erneut von A wie Adler bis Z wie Zündapp.
Neben Händlern aus Skandinavien oder den Niederlanden erwarten die Macher auch diesmal wieder Aussteller aus dem gesamten norddeutschen Raum und aus Skandinavien, die ihre Waren und technischen Raritäten anbieten. Aber nicht nur Kurioses und technisch Rares rund um Auto- und Motorradtechnik werden von den Händlern angeboten denn das Spektrum der gebrauchten Waren aus diversen Epochen kennt nahezu keine Grenzen.
Der Teilemarkt auf dem Holsteinring hat sich in den letzten Jahren zu den ganz großen Treffpunkten in der Oldtimer-Szene entwickelt und besticht durch seine Vielfalt und besondere Atmosphäre.
Ein besonderer Anziehungspunkt wird auch diesmal wieder eine große Oldtimer-Ausstellung auf dem Areal vor dem Stadion bilden.
Dabei können die Besucher die echten Schmuckstücke aus den vergangenen Jahrzehnten ganz aus der Nähe bewundern.

Natürlich halten die Organisatoren zudem allerlei kulinarische Köstlichkeiten für die Besucher bereit, so wird neben diversen Ständen auch das Clubheim des MSC Brokstedt geöffnet sein und den Technik-Fans aus nah und fern als Treffpunkt zum Fachsimpeln zur Verfügung stehen.


Nachrichten vom 09.04.17

"Wikinger" dominierten auf dem Heidering!



Es war der Abend der "Wikinger" gestern auf dem Heidering in Wittstock
Beim internationalen Paarfahren war es die perfekte Mischung, die letztlich zum Garanten des Erfolges werden sollte.
Als Team B gingen unser Kapitän Tobias Kroner und unser "Youngster" Lukas Fienhage an den Start und ergänzten sich glänzend.
Nach insgesamt 28 Läufen und sieben gemeinsamen Einsätzen ließen unsere Jungs am Ende die gesamte Konkurrenz hinter sich und belegten verdient den ersten Platz. Dabei war das Zusammenspiel der beiden, die einmal mehr demonstrierten wie Paarfahren funktionieren muss, welches die Fans begeisterte.
"Zunächst lief es bei mir nicht so gut doch am Ende war ich sehr zufrieden", so Tobi Kroner nach dem Rennen.

"Man of the day" wurde zudem der dritte "Wikinger" im Bund.
Mit einem lupenreinen Maximum und sieben Laufsiegen war Kai Huckenbeck der erfolgreichste Einzelfahrer in Wittstock und belegte zusammen mit seinem Partner Darell de Vries den dritten Platz hinter dem zweitplatzierten Team von Mads Hansen und Christian Hefenbrock.

In der B-Gruppe setzte sich "Neu-Wikinger" Hannes Gast letztlich als Siger durch und komplettierte somit den erfolgreichen Nachmittag aus Brokstedter Sicht.

Danke an Antonia Kleine für das Foto.


Nachrichten vom 31.03.17

Michelle Spur - Zwischen Stoppuhr und Rennstrecke!



Michelle Spur, unsere Kassenwartin, gab ein sehr sympathisches Interview für einen Newsletter ihrer Firma.
Es zeigt. wie sehr ihr Herz für den Bahnsport und den MSC Brokstedt schlägt.

Lest selbst...




Nachrichten vom 28.03.17

Aufgepasst und mitgemacht!

! Kein Aprilscherz !



Ostern steht vor der Tür und die erste Veranstaltung am Ostersamstag rückt immer näher.

Damit der Holsteinring auch in diesem Jahr wieder den würdigen Rahmen für den Veteranen- und Teilemarkt bildet, treffen wir uns am kommenden
Samstag, den 1. April 2017, um 09.00 Uhr
zu einem Arbeitsdienst auf dem Ring.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich die sehr zahlreiche Teilnahme vom ersten Arbeitsdienst noch steigern ließe.

"Viele Hände, schnelles Ende!", so lautet das Motto.

Für alle Helfer/innen wird es in gewohnter Weise wieder einen Imbiss und Getränke geben.


Nachrichten vom 28.03.17

Brokstedter Junioren beim Weser-Ems-Cup !

Am 25.03.17 nahmen einige unserer Junioren durchaus erfolgreich an der Weser-Ems-Cup Veranstaltung in Cloppenburg teil.

Hanna Marie Jasper
Marvin Kleinert
Birger Jähn
Timo Wachs
Fabian Wachs
Niels Oliver Wessel




Nachrichten vom 27.03.17

Kurzausschreibung 01. Mai 2017!




Nachrichten vom 27.03.17

Ergebnis TTT in Cloppenburg!

...mit den Tigers!

Match 1 und 2
Match 3 und 4
Junioren A



Nachrichten vom 26.03.17

Veteranen- und Teilemarkt am Ostersamstag!!!!!

In den Terminen hatte sich ein kleiner Fehler eingeschlichen.
Natürlich findet der Veteranen-und Teilemarkt wie jedes Jahr am Ostersamstag statt!

Also am 15.04.17 bei uns auf dem Holsteinring.


Nachrichten vom 24.03.17

Wikinger beim SBP in Torun!

Der MSC Brokstedt drückt dem "City-Casino-Team" die Daumen für die erste Runde im Speedway-Best-Pairs am kommenden Sonnabend in Torun.
Unser Kapitän Tobi Kroner und der zweite "Wikinger" im Team, Kai Huckenbeck, gehen zusammen mit "Devil" Erik Riss an den Start.

Komplettiert wird das Team durch die Betreuung von Sabrina Harms, unserer Teammanagerin!

Wir denken am kommenden Sonnabend sind wir alle "Wikinger"!




Nachrichten vom 22.03.17

Junior Tipp 14!!!!!

Dauerstartnummern



Nachrichten vom 18.03.17

Finn Ruhnau, ein Tiger!

13 Jahre, Junior B, ehrgeizig!




Nachrichten vom 16.03.17

SLN Reserve Fahrer!


Die Liste der Reservefahrer zeigt, dass auch über den "Norden" hinaus Interesse an wettkampfmäßigem Nachwuchsspeedway besteht.




Nachrichten vom 06.03.17

Speedway-Liga Nord 2017 - die Teams formieren sich!

Junge Clubfahrer - regionale Klasse - ausgeglichene Mannschaften

Lange haben die Teamleiter des MSC Moorwinkeldamm e.V. im ADAC, des MC Ludwigslust e.V. im ADMV und der MSC Brokstedt e.V. im ADAC im Verborgenen gearbeitet und nun ihre Teams benannt.

So setzt der MC Ludwigslust das U21-As Dominik Möser auf Position 1. Unterstützt wird der Bundesliga-Fahrer des AC Landshut von seinen Clubkameraden Sandro Wassermann und Niels-Oliver Wessel. Das Team komplettieren die amtierende deutsche Meisterin in der 250ccm-Klasse, Celina Liebmann, sowie Tim Wunderer. Leon Arnheim und Ben Ernst auf den Reservepositionen U21 und Junior C beweisen die Klasse des von Denise Möser zusammen gestellten Ludwigsluster Kaders.

Auch die von Andreas Finger und Matthias Wilhelms organsierte Crew des MSC Moorwinkelsdamm hat es in sich: Als Seniorfahrer fungiert der Holländer Geert Bruinsma. Ihm zur Seite stehen der U21-Bundesliga-Fahrer des MSC Wölfe Wittstock, Darrel de Vries, und der Langbahn-Newcomer, Fabien Neid. Mit Kevin Lück und Finn Loheider ist das Team auch auf den Viertelliter-Positionen stark besetzt. Hannes Gast, norddeutscher U21-Bahnmeister 2016, und Mitchell de Vries auf der 250-er stehen der Mannschaft als Reservisten zur Verfügung.

Unter der Leitung von Christian Gerdes setzen die "Young Vikings Brokstedt" auf bewährte Mitglieder: Marcel Limberger als "Senior", die Brüder Fabian und Timo Wachs als U21- und Junior-C-Fahrer sowie Birger Jähn werden durch Lukas Baumann, jüngster Fahrer in der Bundesliga-Mannschaft des MC Nordstern Stralsund, verstärkt.

Nach zwei Verschiebungen lauten sie Daten der Rennen in der neuen Serie wie folgt:
MC Ludwigslust e.V. im ADMV 02.07.2017
MSC Moorwinkelsdamm e.V. im ADAC 19.08.2017
MSC Brokstedt e.V. im ADAC 17.09.2017

Ein Ziel des Wettbewerbs, den U21-Fahren zusätzliche Rennen zu verschaffen und den Junioren C das Fahren in einem Team unter Anleitung eines "Seniors" zu er-möglichen, ist damit schon jetzt erreicht.

Die Fans der drei norddeutschen Clubs dürfen sich jedenfalls auf spannende Rennen freuen.


Nachrichten vom 06.03.17

Die Bundesliga Mannschaft ist gemeldet!

Bis Ende Februar mussten alle Vereine, die 2017 an der Speedway Mannschftsmeisterschaft teilnehemen werden, ihre Mannschaften melden.
Die derzeitigen Aufstellungen versprechen interessante Begegnungen.
Auffälig erscheint die zurückhaltende Meldung von Fahrern der Kategorie A, sprich ausländischen Fahrern.

Die Wikinger stellen sich wie folgt auf:



Rune Holta (A)
Tobias Kroner (B)
Kai Huckenbeck (B)
Lukas Fienhage (B)
Stephan Katt (C)
Hannes Gast (C)



Nachrichten vom 06.03.17

Talents Team Trophy 2017 wieder mit Brokstedt Tigers!



Am 4. März trafen sich die Mannschaftsleiter der Talents Team Trophy in Helvesiek bei Scheeßel, um über das Reglement für 2017 zu beraten, die Termine abzustimmen und die Mannschaftseinteilungen vorzunehmen.
Mit dabei: der neue Jugendwart des MSC Brokstedt e.V. im ADAC und Teamleiter der "Brokstedt Tigers", Guido Schlüter.

Schnell war man sich einig, dass in dieser Saison der Teamwettbewerb auf die Klasse Junior B (125ccm) beschränkt sein soll.
Den Veranstaltern steht es jedoch frei, weitere Jugendklassen, evtl. auch als NBM-Wertungsläufe, auszuschreiben.

Der Sinn der Trophy besteht weiterhin darin, den Mädchen und Jungen zwischen neun und sechzehn Jahren Rennpraxis in einem Team zu verschaffen und das Paarfahren unter Rennbedingungen zu trainieren.
Das 2015 und 2016 erprobte Reglement und die Startschemata bleiben erhalten.

Die Klasse Junior C (250ccm), die in der vergangenen Saison probeweise dabei war, startet zukünftig in der "Speedway-Liga Nord".
Für die Fahrer dieser Klasse gibt es derzeit ausreichend Gelegenheit, Rennen zu bestreiten.

Folgende fünf Mannschaften sind 2017 wieder dabei:
die "Speedfighter" des MSC Scheeßel und des MSC Olching,
die „Nordseekrabben“ des MSC Nordhastedt-Nordseeküste,
die „Crazy Rabbits“ des MSC Mulmshorn,
das Team des MSC Cloppenburg und
die "Brokstedt Tigers“.

Das Team der "Brokstedt Tigers" unter der Leitung von Guido Schlüter bleibt bis auf eine Position unverändert.
Außerdem wird der MSC Brokstedt am 17. September 2017 vormittags das Schussrennen der Serie austragen.
Am gleichen Tag findet auch das Heimrennen der Speedway-Liga Nord auf dem Holsteinring statt.

Zu diesem erwarten die "Young Vikings Brokstedt" die U21- und Junior-C-Teams aus Ludwigslust und Moorwinkelsdamm.

Guido Schlüter: "Der MSC Brokstedt ist 2017 im dritten Jahr an drei Team-Wettbewerben beteiligt, davon zwei im Nachwuchsbereich. Seinen Junioren etwas zu bieten, ist dem Club wichtig. Wenn wir es schaffen, das Training noch zu intensivieren, gewinnen wir nicht nur gute Fahrer, sondern auch aktive Mitglieder, die die Zukunft des Vereins sichern werden."


Nachrichten vom 19.02.17

MSC setzt auf Nachwuchsarbeit und plant mit solidem Haushalt!

Auf der gestrigen Jahreshauptversammlung im Clubheim am Holsteinring haben die Mitglieder des MSC die Weichen für die Zukunft gestellt.

In harmonischer Atmosphäre wurde das vergangene Jahr beleuchtet und ein Ausblick auf die anstehende Saison gewagt.
Dabei durfte sich der MSC im finanziellen Bereich über ein leichtes Plus im Haushalt freuen und setzt auch im anstehenden Geschäftsjahr auf einen soliden Haushalt.
Erfreulich ist vor allen Dingen die Tatsache, dass wir im Jahre 2016 einen erheblichen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen haben.
Die solide Haushaltsführung wurde von den anwesenden Mitgleidern mit der einstimmigen Entlastung des Vorstandes honoriert.

Auch die Wahlen verliefen absolut einstimmig.
Für zwei weitere Jahre wurde Michael Schubert im Amt des zweiten Vorsitzenden bestätigt.



Für Anja Kröhnke, die nunmehr 28 Jahre als Kassenwartin tätig war, wird Michelle Spur diesen Posten neu übernehmen.
Dabei wird Anja Kröhnke jedoch dem Vorstand in einer Beraterfunktion erhalten bleiben.

Vielen Dank, Anja!

Das Amt des Schriftführers wird ab sofort von Hendrik Jähn übernommen, der das Amt des Sportleiters an Arne Jasper übergeben hat.

In Zukunft will der MSC weiter verstärkt der Nachwuchsarbeit widmen.
Mit Guido Schlüter wurde ein neuer Jugendwart gefunden, der diesen Prozess weiter vorantreiben soll.

Insgesamt blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr zurück, werden jedoch in 2017 alles daran setzen den Erfolg des Vereins gemeinsam weiter auszubauen.



Auf dem Foto: Die Verantwortlichen des MSC Brokstedt: Hendrik Jähn (Schriftführer), Guido Schlüter (Jugendwart), Michelle Spur (Kassenwartin), Helmut Hahn (1. Vorsitzender), Sabrina Harms (Teammanagerin Bundesliga) und Michael Schubert (2. Vorsitzender). Nicht auf dem Bild ist der Sportleiter Arne Jasper.


Nachrichten vom 17.02.17

Junior Tipp 13!!!!!

Ausfüllen einer Nennung



Nachrichten vom 14.02.17

Tomek stellt sich vor!

15 Jahre, Junior C, gibt immer alles!




Nachrichten vom 06.02.17

Die Anmeldung zum Altteilemarkt

...am Himmelfahrtstag, 25. Mai 2017 ist online
und steht im Downloadbereich zur Verfügung



Nachrichten vom 05.02.17

Junior Tipp 12!!!!!

Norddeutsche Bahnmeisterschaft, DMSJ-Meisterschaft und ADAC-Bundesendlauf



Nachrichten vom 30.01.17

Termine der NBM Junioren-Läufe 2017!!!!!

...wurden bekannt gegeben.
Es sei nochmals daran erinnert, dass die Wertungsläufe in der Klasse Junior C 2017 – wie bereits in den beiden letzten Jahren – auch zur Süddeutschen Bahnmeisterschaft gewertet werden können.




Nachrichten vom 29.01.17

Junior Tipp 11!!!!!

Die erste Rennsaison



Nachrichten vom 29.01.17

Auszeichnungen für MSC-Sportler!

Beim diesjährigen Jahresempfang des ADAC Schleswig-Holstein in Büdelsdorf standen mit Matten Kröger, Birger Jähn und Stephan Katt, der sich zuvor entschuldigt hatte und nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, drei aktive Motorsportler des MSC auf der Liste der zu ehrenden Aktiven.



Vor mehr als 400 geladenen Gästen wurde vor allen Dingen
Matthias Kröger
eine ganz besondere Ehre zu Teil.
Als Ehrengast wurde Matten für seine Verdienste in seiner 32jährigen Bahnsport-Karriere für den Motorsport im Norden ausgezeichnet.
In seiner Laudatio stellte ADCA-Sportleiter Torsten Johne das sportliche Schaffen Krögers heraus und lobte dessen stetes Engagement für den Bahnsport bei der Kröger nie die menschliche Seite und Fairness innerhalb des sportlichen Wettbewerbs vermissen lies.
Ein symbolisch an den Nagel gehängter Stahlschuh aus den Händen Johnes an Kröger besiegelte endgültig die aktive Laufbahn Krögers. Das Unikat hatte Krögers Freund und langjähriger Wegbegleiter Stephan Katt zuvor angefertigt und somit für eine echte Überraschung gesorgt.



Der "Catman" konnte leider an der Ehrung nicht teilnehmen da es bei der Rückreise aus seinem Urlaub Verbindungsschwierigkeiten gab und er sich zum Zeitpunkt der Veranstaltung auf dem Flughafen Köln befand.
Katt wurde ebenfalls wie MSC-Nachwuchsfahrer
Birger Jähn
für die gezeigten Leistungen in der zurückliegenden Saison ausgezeichnet.



Als vierter Bahnsportler aus Schleswig-Holstein durfte sich zudem Danny Maaßen (MSC Nordhastedt) über eine Auszeichnung aus den Händen Johnes freuen.


Nachrichten vom 29.01.17

Arbeitseinsatz auf dem Holsteinring!!!!!



Die Winterpause ist vorbei und wir nähern uns mit großen Schritten den ersten Aktivitäten auf dem Holsteinring.
Dabei haben die Götter auch diesmal den Schweiß vor das Vergnügen gestellt.
So wollen wir am
Sonnabend, den 4. Februar
mit einem ersten großen Arbeitsdienst rund um die Bahn, den Startschuß für die neue Saison geben.
Wir würden uns über viele freiwillige Helfer - es dürfen sich auch gern wieder Nicht-Mitgleider des MSC angesprochen fühlen - freuen, die mit uns zusammen die über den Winter angefallenen Arbeiten errichten.
Schön wäre es wenn wir einige Helfer begrüßen könnten, die ihre eigenen
Motorsägen
zum Einsatz bringen könnten da es allerlei "Kleinholz" zu machen gilt.

Wir treffen uns um 10 Uhr und natürlich ist für das leibliche Wohl der Helfer wie immer ausreichend gesorgt!


Nachrichten vom 17.01.17

Junior Tipp 9!!!!!

Lizenzen



Nachrichten vom 10.01.17

Die Liga Termine sind ausgelost!!!!!

15.04.2017 Pocking (White Tigers)vs.Wittstock
17.04.2017 Landshut vs.Brokstedt
29.04.2017 Stralsund vs.White Tigers
01.05.2017 Brokstedt vs.Stralsund
07.05.2017 Diedenbergen (WhiteTigers) vs.Landshut
26.05.2017 Wittstock vs.Landshut
10.06.2017 Stralsund vs.Wittstock
09.07.2017 Brokstedt vs.White Tigers
28.07.2017 Landshut vs.Stralsund
28.07.2017 Wittstock vs.Brokstedt


Nachrichten vom 09.01.17

Junior Tipp 7!!!!!

Schutzkleidung



Nachrichten vom 03.01.17

DMSJ Prädikatsbestimmungen 2017

Die Endläufe für die Jugendklassen finden statt:

am 29.07.2017 in Dohren für die Junioren B II
und
an zwei Tagen in Güstrow für die Junioren A, B und C.
Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Für die Klasse "Junior A PW50" gibt es keinen Endlauf.

ALLE Junioren müssen sich bis zum 1. Mai 2017 bei der dmsj für die Endläufe einschreiben.






Nachrichten vom 03.01.17

Fahrereinteilung für Bundesliga 2017

Der DMSB hat die Kategorisierung der Fahrer für die Speedway Bundesliga 2017 veröffentlicht!




Nachrichten vom 02.01.17

NBM-News

Die NBM-Nennung und -Ausschreibung 2017 befinden sich im Downloadbereich oder auf speedway.org!






>